Naturgewalten

Das schon kleine Gräser ungeahnte Kräfte naturgewaltenentwickeln können ist jedem bekannt, der einen Plattenweg mal vom Unkraut befreien musste. Hier sind die zarten Halme weniger Kraftvoll, was aber nur daran liegt, das sie ihr Wachstum in der Sonnenzeit einfach einstellen. Nicht so die Bäume hier, die sich mit Gewalt aus dem betonierten Zwang befreien und die Gehwege teilweise zu einem Hindernislauf machen. Allerdings anderer Orts wachsen sie auch nur kultiviert in den Räumen auf und verlieren bei jeder Umstellung gerne ihre Blätter.

Advertisements

3 Responses to “Naturgewalten”


  1. 1 Jouir la vie Mai 27, 2009 um 11:31

    Das haben wir in unserem Städtchen auch. Die Planer solcher Pflanzungen denken halt nur selten daran, dass die Bäumchen auch mal groß werden.
    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

  2. 2 Nila Juni 3, 2009 um 16:06

    Ich persönlich finde es noch immer genial, dass sich Bäume oder auch Gräser gegen den Beton alias Asphalt durchsetzen.
    Obwohl, wir müssen dann wieder die Saniereungen mitzahlen. Wie Kvelli schon sagte. Besser planen ;)

  3. 3 Andrea Juni 4, 2009 um 19:49

    ist ja ’ne Unverschämtheit von dem Baum, dass der so ’n Chaos verursacht… tss …

    Ich finds auch beeindruckend, welche Kräfte da wirken. Da sieht doch mal wieder, dass wir nicht alles kaputt kriegen ;)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Pick Up

Mai 2009
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Monthly

Kategorien

Top-Beiträge

Rauchen frei im Blog!
    follow me on Twitter

    %d Bloggern gefällt das: