Posts Tagged 'Fussball'

Sportartwechsel

Nachdem jetzt die letzten beiden Spieltage der Bundesliga nicht so surfverlaufen sind, wie ich mir das erhofft habe, spiele ich ernsthaft mit dem Gedanken, die Sportart zumindest für die Sommermonate hier (März bis November) zu wechseln. Nachdem ich Baseball langweilig finde, mich die LA Lakers auch nicht so richtig vom Hocker hauen, denke ich, es ist an der Zeit selbst mal wieder etwas zu sporteln. Dafür habe ich mir auch zwei Trainerinnen ausgesucht. Gleich nach dem Abschluss der nun schon seit drei Wochen andauernden Schlechtwetterperiode geht es los.  Und wer meint, das 12 Grad nicht kalt sind, dem sage ich: Das ist verdammt kalt und in Verbindung mit Regen ein Fall für die Menschenrechtskommission.

Werbung

Sonntage

story9

Manhattan Beach am Unabhängigkeitstag

Wie verbringe ich denn so meine Sonntage hier in LA, wird sich vielleicht schon jemand gefragt haben. Also ich mache meine Freizeitgestaltung von der Jahreszeit abhängig. In den Sommermonaten (März bis November) ist als erstes mal Strand und faul in der Sonne liegen angesagt. Die Planung muss aber sorgfältig mit dem jeweiligen Bundesligaspieltag abgestimmt sein. Spiele des einzig wahren Vereins in Hamburg am Sonntag Nachmittag sind Gift, ich bin dann unausgeschlafen und mürrisch. Besser sind da Freitagspiele.

story13

Hippies in Venice Beach

Dann spielt der Sonnenschein eine wesentliche Rolle. Entgegen den hier Lebenden bin ich auch bereit den Strand schon ab Temperaturen von 25 Grad auswärts zu frequentieren. Die Dabei bevorzugten Strandabschnitte sind dann Manhattan Beach, Redondo Beach oder Venice Beach. Wobei ich den Nobelstrand von Santa Monica nicht so gerne mag, was auch am strikten Rauchverbot in diesem Ort inklusive Beach liegt. Einmal $35 fürs Rauchen auf offener Strasse bezahlen reicht mir als Erfahrung. Aber bei einer Stadt mit etwas über 150 km feinsten Sandstrand findet sich immer irgendwo ein Plätzchen für mich. Ich habe mich auch daran gewöhnt, den Sonntag Nachmittag in einem der zahlreichen Cafes am Ocean Walk in Venice zu verbringen, gegenüber der kleinen Hippie Kommune. Irgendwann fangen sie an Musik zu machen, es kommen ständig Leute dazu und geben ihre Künste zum Besten. Jeder, der meint, musikalisch etwas beitragen zu können ist herzlich eingeladen, das Spektakel zu bereichern.

story3

Little Tokyo mit Blick auf Downtown LA

Sollte aber 25 Grad nicht erreichbar sein (manchmal im März oder November) dann kommt das Ersatzprogramm zum tragen. Es lautet Downtown LA. Zum einen ein ausgiebiger Bummel hin zum Broadway dann weiter Richtung Olivera Street, da ist immer irgendetwas los. Dabei kann ich auch einen kleinen Schlenker über Little Tokyo machen und mir das leckerste Eis in Downtown gönnen. Am mexikanischen Markt an der Olivera Street ist immer etwas los, Veranstaltungen aller art mit reichlich Live Musik. Überhaupt mag ich die kleinen Hispanics und deren Feste sehr gerne. Es ist alles stressfrei, etwas chaotisch organisiert aber immer reichlich was los. Sollte es Widererwarten nicht gefallen, gehe ich weiter in die benachbarte Chinatown. Neben guten Restaurants und reichlich Gewusel ist auch hier immer etwas los. Besonders junge Filmemacher drehen hier ihre kleinen Streifen.

story4

Teile der Lichtanlage im Water Front

Ganz entspannend ist die Waterfront, hinsetzen, sich in den umliegenden Shops und Restaurants mit Getränken und Snacks versorgen und dem Liveprogramm frönen. Das mit den Liveveranstaltungen ist hier sowieso sehr ausgeprägt, es vergeht kein Wochenende ohne irgend welche Events in Downtown, ähnlich der Straßenfest in den Sommermonaten in Hamburg. Allerdings findet hier alles ohne Bierbuden und stinkende Bratwurstbuden statt, dafür immer mit reichlich Livemusik, die doch von besserer Qualität ist als in Germany.

eislauf3

Sonntagseislauf in Downtown LA

Und bis Ende Januar ist es ja auch noch möglich, Eislaufen zu gehen, wobei das einen ganz besonderen Charme hat, seine Runden unter grünen Bäumen in der Sonne und bei 20 Grad zu drehen. Die obligatorische Livemusik fehlt genauso wenig wie der Sonnenschein, der die Läufer und Läuferinnen auf der weißen Fläche verwöhnt.

Hier noch ein paar weitere Impressionen aus LA.

story121

LA Fire Department

story16

310 m hoch

story1

Little Tokyo

story7

Santa Monic Pier

story2

Venice Beach

story8

Beachlive

ralphs

Supermarket

story15

Broadwalk in Venice

story14

Downtown

story10

Verbote

story111

Historic Downtown


Frueher Schock

Gut, so zur Fruehstueckszeit den Live-Ticker eingestellt, den ersten Bissen von meinem lecker mit Pepper Jack belegtem Brot genommen und dann beim Aufbauen im Augenwinkel den Schock vernommen: 2. Min. rote Karte gegen St. Pauli. Notbremse Morena. Klar ist, das Fruehstueck schmeckt jetzt nicht mehr wirklich. Der Himmel ist bedeckt und das Wochenende steht vor der Tuer. Meine Laune ist auf 0, ich gehe jetzt duschen.

Gut, das Duschen hat etwas gebracht, ich fuehle mich deutlich frischer und zwischenzeitlich ist auch das 1:1 gefallen – Halbzeit!

Kann doch nicht sein, 2:1 Taki, sollte ich etwa dazu verdonnert sein, wieder unter die Dusche zu springen?

Es geht auch ohne duschen, erst das 2:2 fuer Pauli durch Trojan, ja die Schalker Schule, dann noch Platzverweis fuer Fuerth. Hier geht noch was.

Wieder so ein bloeder Gegentreffer 3:2 fuer Fuerth, ich glaub es nicht.

Gut, das wars jetzt, erst Taki mit einer Vorlage die zum Treffer durch Schroeck fuehrt, dann in der 88. Min. noch Foulelfmeter der durch Felgenhauer. Blog ist fuer heute beendet.


Pick Up

März 2023
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Monthly

Kategorien

Rauchen frei im Blog!
    follow me on Twitter