Sponsoring

Im Grunde genommen bedeutet Sponsoring ja lakerseinfach nur nervige Werbung. Hier ist das besonders ausgeprägt. Beim Finalspiel in der NBA der Lakers hatte man sich rund um den Spielort, dass Staples Center schon auf den möglichen Sieg eingestellt und auf dem gegenüberliegenden Nokkia Plazza aller Sponsoren aufgefahren. So präsentierte Toyota seine Hybrid Flotte, das Vitaminic Water verteilte Gratisproben und Bud Light rekrutierte aus der Menge der weiblichen Fans Unterstützung für die Bier bringenden in der Halle.

Und hier beginnt die für mich bislang unbekannte Form des Sponsorings. Die Mädels wurden einfach angesprochen, dann zum Bud Stand geführt wo ein paar Sätze gewechselt wurden und bekamen ein völlig neues Outfit. Ein freundlicher Escortservice geleitete die neuen „Buddys“ dann zu Umkleide und heraus kam folgendes:

bl1 bl2 bl3

Ich muss jetzt nicht unbedingt betonen, das mir diese Art von Sponsoring ausgesprochen gut gefällt, von der Planung bis hin zur Durchführung. Was aber die eine Dame auf dem Gruppenfoto ganz Links mit „Light“ zu tun hat, erschließt sich mir bist heute nicht. Also ich bezeichne so etwas als „huge and heavy quality“ auch wenn da „Light“ drauf steht.

Advertisements

9 Responses to “Sponsoring”


  1. 1 duftbäumchen Juni 11, 2009 um 09:45

    Es kommt doch nur darauf an, dass der Produktname groß herauskommt.

  2. 2 Andrea Juni 11, 2009 um 10:42

    ich sag dir jetzt besser nicht, was ich von so ’ner Art Sponsoring halte *lol*

  3. 3 duftbäumchen Juni 11, 2009 um 12:55

    Die Mitglieder der Zielgruppe sind ja auch vorwiegend männlichen Geschlechts.

    Mir gefällt’s.

    Obwohl ich fast nie Bier trinke.

  4. 4 Aquii Juni 11, 2009 um 15:35

    @duftbaeumchen eigentlich gehöre ich ja auch nicht unbedingt dieser Gruppe an. Aber hin und wieder mal ein Bud geht dann schon ;)

    @Andrea genau dieses Interessiert mich brennend. Also aus damit ;)

  5. 5 aristokitten Juni 11, 2009 um 16:47

    Also…ich will ja hier nicht die Spaßbremse sein – aber mein Kennerblick hat gleich erfasst, dass bestimmt ein Drittel des Brustumfangs nur da herrührt, dass sie die Teile so rausstreckt! Kuck doch mal, wie verkrampft sie gleichzeitig den Bauch einzieht!

    Hach, Männer sind so einfach gestrickt :-))

  6. 6 Aquii Juni 11, 2009 um 21:04

    @aristokitten ja, nee ist klar, die hält die Luft ja nur fürs Foto an, damit auf dem Bild nicht so sichtbar wird, wie die Gravitationskräfte wirken. Das verändert nicht unbedingt die Menge, aber auf jeden Fall die Darstellung.

    Hach was tischen uns Frauen doch immer für seltsame Argumentationen auf ;)

  7. 7 aristokitten Juni 24, 2009 um 11:43

    Aquii, Hase…seit wann muss man denn die Luft anhalten, um den Bauch einzuziehen? Schon mal was von Brustatmung gehört? *lol*

  8. 8 Verena Juni 28, 2009 um 23:28

    haha der Blick von dem Kerl auf dem Gruppenfoto. :D

  9. 9 Markus Juli 11, 2009 um 23:51

    heftig! Die ist doch magersüchtig, oder?
    Aber interessante Art des Sponsorings


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Pick Up

Juni 2009
M D M D F S S
« Mai   Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Monthly

Kategorien

Top-Beiträge

Rauchen frei im Blog!
    follow me on Twitter

    %d Bloggern gefällt das: