Projekt 52-09 Musik

Es ist schwer, hier in LA die richtige Auswahl zum Thema Musik zu finden. Dafür gibt es zuviel, angefangen beim Hollywood Bowl, die zahlreichen Straßenmusiker und die vielen kleinen Clubs in denen unbekannte Künstler den harten Job der Unterhaltung machen. Hinzu kommen von viele Orte, an denen dann regelmäßig Musik der unterschiedlichsten Art dargeboten wird. Hier in Downtown sind das dann Nokkia Plazza mit dem angeschlossenen Grammy Museum und der jährlichen Verleihung des selbigen. Die Parks bieten auch einige Veranstaltungen in den wärmeren Monaten, dazu kommen noch viele private Möglichkeiten, Konzerte zu besuchen. Hinzu kommt noch das Music Center, ein Mekka für Fans der klassischen Künste. Hier reihen sich vier Konzerthallen unterschiedlichster Größe auf. Es ist wohl eins der bedeutendsten Kulturzentren der klassischen Musik, weltweit. Fuer mich habe ich entschieden, die Walt Disney Concert Hall, die grösste Halle im Music Center als Auswahl zu diesem Thema zu nehmen. Zum einen begeistert mich die moderne Architektur und zum anderen ist diese Halle wirklich riesengroß, wenn man davor steht. Und der in der Sonne glitzernde Stahl entfacht auf mich eine besondere Wirkung. Es ist auch die Heimat der LA Philharmonie.

music5

Maechtig baut sich die Walt Disney Concert Hall...

music2

... vor dem Besucher auf.

music1

Die Außenhaut aus Stahl, der in der Sonne glitzert...

music3

...und die gebogenen Formen...

music4

...sind einem großen Segler nachempfunden.

Ende September findet das jährliche Grand Festival statt. Es ist ein Straßenfest und die Hallen des Music Centers haben so eine Tag der offenen Tür, die Künstler geben kleine Kostproben ihres Könnens mit kurzen Konzerten. Die Besucher haben also die Möglichkeit, alles auch von innen zu sehen. Der Eintritt ist dann frei.

Wie immer gibt es die Bilder des Beitrages bei Sari fein und sauber zum anklicken als Uebersicht.

Advertisements

8 Responses to “Projekt 52-09 Musik”


  1. 1 Andrea Mai 18, 2009 um 21:25

    das ist ja ein beeindruckender Bau. Sieht aus wie eine Narrenkappe ;)

  2. 2 Elke Mai 18, 2009 um 22:52

    Wow! Das sit ja ein toller, moderner Bau. Warst Du da schon mal drin?

  3. 3 mulbricht Mai 19, 2009 um 21:22

    Super Bau! Und kommt super auf den Bildern raus…

  4. 4 Anne-Kathrin Mai 20, 2009 um 05:59

    Ein typischer Frank O. Gehry. Wunderschön! Ich mag seine Architektur unheimlich gerne.
    Oh je, ich könnt die Kamera nicht mehr weglegen, fürchte ich.
    Innen wirkt sie dann zwar etwas konventioneller aber immer noch sehr extravagant. (Hab mir mal den Link angesehen)
    Die Akkustik ist bestimmt toll, oder?

  5. 5 Bieni Mai 20, 2009 um 11:29

    ein tolles imposantes Gebäude
    LG Bieni

  6. 6 Rewolve44 Mai 20, 2009 um 16:31

    Das nenne ich eine Concert Hall, fast so schön wie die in Sydney, eine gewisse ähnlichkeit kann man ja erkennen.
    Toller Beitrag und super Fotos zum Thema.

    Lg,
    Rewolve44

  7. 7 paleica Mai 20, 2009 um 23:07

    das zweite gefällt mir gut. und das letzte, das ist überhaupt das beste. also vom ausschnitt her, finde ich. super!

  8. 8 Petra Mai 22, 2009 um 14:17

    Eine beeindruckende Architektur! Klasse Fotos! LG Petra


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Pick Up

Mai 2009
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Monthly

Kategorien

Top-Beiträge

Rauchen frei im Blog!
    follow me on Twitter

    %d Bloggern gefällt das: