Unschuld

softdrinksAlles redet von Krise, dabei gebe ich mir alle Mühe, das es nicht soweit kommt. Wenn also jemals die Softdrinkindustrie von Krise spricht, ich bin auf keinen Fall schuld. Und auf das Pfandgeld verzichte ich auch, ich werfe das Leergut immer alles in die Mülltonne lege die Flaschen immer so ab, das sie von Bedürftigen mitgenommen werden können.

Advertisements

9 Responses to “Unschuld”


  1. 1 Der Rechthaber Februar 4, 2009 um 20:31

    Hm. 2 Flaschen hab ich eher für ..äh.. Medizin gehalten.

  2. 2 Nila Februar 5, 2009 um 09:14

    Auf Plastikflaschen gibts Pfand?? :shock:

  3. 3 creezy Februar 5, 2009 um 17:43

    Löblich. Gestern habe ich hier in Berlin einen Mann erlebt, der auf dem U-Bahnhof mehrmals auf die Gleise sprang, um Flaschen aufzusammeln.

  4. 4 wolkenblick Februar 6, 2009 um 00:18

    Hallo,

    ich finde das eine klasse Idee, die Flaschen so abzulegen, dass die Leute die sie sammeln müssen, da gescheit dran kommen. In Deutschland gibt es auch massenhaft von diesen armen Menschen!

    LG
    Dici

  5. 5 Aquii Februar 7, 2009 um 15:03

    @DerRechthaber
    auch Tee muss lichtunempfindlich gelagert werden.
    @Nila
    Ja auch oder gerade auf Plastikflaschen, Glasflaschen gibts hier ja kaum.
    @Creezy
    also hier sind die Bahnhöfe kaum mit denen in D zu vergleichen und sowas von sauber, auch U-Bahnstationen.
    @Wolkenblick
    Das ist hier so eine Art soziales Gewissen, aber bestimmt auch zu einem großem Teil Faulheit.

  6. 6 oasenhoheit Februar 8, 2009 um 11:44

    na komm, hier wäscht doch einer seine hände in softdrinks, äh, UNSHULD! :P ;)

  7. 7 Aquii Februar 8, 2009 um 13:49

    @oasenhoheit
    also ich bin ein Vorbild für aktiven Umweltschutz, zumindest hier in south California.

  8. 8 rolandschwarzer Februar 10, 2009 um 09:23

    Ich mach das auch so. In meiner Steuererklärung nenne ich das dann immer Passivspenden und mache einen Pauschalbetrag geltend. Hat noch nie geklappt. :)

  9. 9 Aquii Februar 10, 2009 um 16:19

    @rolandschwarzer
    also das einzige was problemlos mal in einer Steuererklaerung funktionierte war die Unterstützung der Brüder und Schwestern in Neufünfland. Das konnte pauschal angegeben werden und wurde nicht kontrolliert. Allerdings habe die sich das um ein Millionenfaches wiedergeholt, das heißt jetzt Soli….


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Pick Up

Februar 2009
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  

Monthly

Kategorien

Top-Beiträge

Rauchen frei im Blog!
    follow me on Twitter

    %d Bloggern gefällt das: