Rückblick

Die letzte Novemberwoche endet so, wie der November begonnen hatte, bedeckt. So rückblickend war es nicht wirklich meine Woche. Gekennzeichnet von Sünden, schlechtem Essen und einem Wetter, was wirklich nicht meinen Vorstellungen entspricht. Aber der Reihe nach.

Montag, das große Einkaufen mit den verheerenden Sonderangeboten, den Sixpack Coke in den optimal portionierten 0.5l Flaschen für sagenhafte $2.09. rueckfall02Ich meine, da kann wirklich keiner widerstehen. Dann auf dem Rückweg dieser Pizzaladen mit dem Angebot Double Cheese für €5,-. Ok, das Mittagessen des Tages war klar. Coke & Pizza. Fürchterlich sind auch die Größen dieses italienischen Snacks, nicht schlappe 25 cm Durchmesser, deutlich über 30 (Schätzung 35 cm), ausreichend für eine mitteleuropäische Kleinfamilie.

Dann gab es noch einige Konserven, zum Ausgleich. Dachte mir mit einem Hühnersüppchen und der Bezeichnung 95% fat free und am nächsten Mittag mit einer leckeren Minestroni kann ich das locker wieder auffangen. Bei Fertigfood lässt sich bestimmt jeder von den Bildern auf der Verpackung leiten und sucht das danach aus. Der Geflügeleintopf versprach viel Gemüse und einige Nudeln. Herausgekommen ist ein klare Brühe, die noch nicht mal als Fond durchgehen würde. Also am Mittwoch dann die Minestrone. Was soll ich sagen, mir hätte es schon dämmern müssen, als ich die Dose öffnete und rueckfall01auch rein gar nichts von flüssiger Konsistenz zu erkennen war. USis und europäisches Food kann nicht gut gehen. Eine wirklich ekelerregende braune Masse mit undefinierbaren Stückchen drin. Kein schöner Anblick, über den Geruch hülle ich lieber den Mantel des Schweigens.

Zu allem Überfluss dann auch noch sowas von Regen, rain04gut für die Hanseaten unter euch, eine Menge, bei der ihr noch überlegt, den Schirm mitzunehmen, oder ob die Kapuze ausreichend ist. Für mich war das die gesamte, statistische Niederschlagsmenge für den Rest des Jahre, nee wohl auch noch für das erste Quartal 09. Es war mir nicht möglich, die 2 m zum SonnenRegenschirm auch nur halbwegs trocken hinzubekommen. Das Schlimmste aber, ich trug Socken. Wenn ich die Fussbedeckungen trage ist das ein untrügliches Zeichen dafür, das die Außentemperatur die 20 Grad massiv unterschritten hat, also so 17-18 Grad. Ich war dem Erfrierungstod wirklich sehr nahe. Zusammenfassend gesagt: Sockentragend im Regen zum Rauchen gehen ist kein Leben und Gradzahlen unterhalb der 20 schon gar nicht.

Donnerstag stimmte mich der südcalifornische Wetter wieder etwas milder, blauer Himmel, kleine, weiße Wölckchen smartes, ich trage keine Socken mehr Wetter. Auf dem Weg, zu meinem Lunch sinnierte ich darüber, dass der Wettergott recht gegensätzlich ist und entweder schwul, oder weiblich sein müsste. Innerhalb von 18 Stunden so eine Kehrtwendung zu vollziehen, kann nur weiblich sein und ich werde künftig nur noch von Wettergöttin berichten. Vor meinem Lieblingssnackitaliener traf mich der Schlag, fuck Thanksgiving, keine Stuehle vor der Tuer, keine offene Tuer. Meine Laune war nach dem 0:2 meiner Knappen im UEFA-Cup sowieso schon weit im Minusbereich. Also kurz um die Ecke und sich etwas vom frischen Salatbüfett bei Ralph’s zusammengestellt. Auch das was nix. Erntedank ohne frische Salate kann es normal nicht geben, hier schon. Es gab dann zwei Chicken Teile, Brust und Keule, das wars…

Dieser Artikel wurde streng nach den wissenschaftlichen Erkenntnissen der neuesten Blog Richtlinien erstellt.

Advertisements

8 Responses to “Rückblick”


  1. 1 Stadtmädel November 28, 2008 um 20:31

    Ich meine mich daran zu erinnern, dass Du irgendwo weiter unten in Deinem Blog mal was von gesunder Ernährung bzw. auf die Figur achten erzählt hast; à la Vitamine Water etc. … Hast Du das Ziel etwa schon wieder aus den Augen verloren??? Siehste, so schnell kann es gehen … ;o)

  2. 2 Aquii November 28, 2008 um 22:15

    No, es war nur ein kleiner Rückfall, allerdings ohne Schokolade ;)

  3. 3 Kerstin aus B. auf R. an der O. November 30, 2008 um 11:28

    ich bin stolz auf dich, wie tapfer du diese desaströse wetterlage ertragen hast

  4. 4 Aquii November 30, 2008 um 15:20

    … ja wenn man(n) muss, ist man(n) auch fähig, Außergewöhnliches zu leisten ;)

  5. 5 Stadtmädel Dezember 1, 2008 um 14:56

    *lach*, und solche „kleinen“ Rückfälle hast Du dann öfters? Gegen Coke und Pizza ist Schokolade in Maßen ja noch harmlos ;-)

  6. 6 Aquii Dezember 1, 2008 um 15:34

    Es war ein Rückfall in bis dahin 60 Tagen, mittlerweile ist wieder Coke frei, Pizza natürlich auch. Wir sollen mal die Kalorien der gesamten Zeit zählen, da weis ich, dass ich gut rauskomme ;)

  7. 7 Stadtmädel Dezember 1, 2008 um 15:49

    Waren das wirklich 60 Tage??? So lange lese ich doch noch gar nicht bei Dir mit … Willst Du mir damit etwa unterstellen, dass ich mehr Kalorieren als Du verbrauche? Frechheit! ;-) Zum Glück bist Du nicht mein Ernährungscoach – nicht, dass ich einen hätte – … ;-)

  8. 8 Aquii Dezember 1, 2008 um 15:58

    Unterstellungen, was deinen Verbrauch anbetreffen, da halte ich mich zurück ;) Aber was den Konsum anbelangt, da glaube ich, liegst du vor mir ;) Aber egal, raus aus der Krise mit verstärktem Konsum, so soll es ja gehen und ich beziehe da auch Schokolade mit ein. Der Kinderschokoladenhersteller wird es dir danken und auch gleich neue Arbeitsplätze schaffen. Mach weiter so ;)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Pick Up

November 2008
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Monthly

Kategorien

Top-Beiträge

Rauchen frei im Blog!
    follow me on Twitter

    %d Bloggern gefällt das: