Scheiss Tage

Esw gibt so Tage, da sollte man einfach im Bett bleiben, so wie Gestern. Aber der Reihe nach.

Das von mir beschlossene Programm zur Erhoehung der inneren Werte von Waltraut hatte ein umfangreiches Studium der Internetshops zur Folge. Gesucht wurden dann zwei Festplatten, EIDE. Das alleine ist hier schon schwierig genug, da fast alles nur noch ueber SATA laeuft. Dann spielt ja immer der Kostenfaktor eine Rolle, es soll ja nicht ausufern. Fuendig bin ich dann bei Circuit City geworden. 320 GB fuer gute $47.98, also nehme ich gleich zwei neue Speichermedien. Das Problem bei der Sache: Only pick up in store, also einen gut erreichbaren Store heraussuchen, hinfahren und kaufen. Wenn ich hier schon durch halb LA fahre, dann nehme ich gleich den Store in Santa Monica um mich nach der anstrengenden Shoppingtour ein wenig im weissen Sand von Santa Monica zu sonnen, zwei Stunden hatte ich angedacht. Doch bei der Ankunft traf mich fast der Schlag. Nebel, bedeckt und kalt, nicht mal im Ansatz daran zu denken, sich auch nur fuer eine kurze Zeit in der Sonne zu waelzen. Manchmal klaert es hier schnell auf, also umdisponiert, erst die Platten kaufen. Im Store war zwar der Preis von $47.98 angeschlagen, aber im System war noch der alte Preis von $119.90. Diskussion, der Abteilungsleiter konnte dazu nichts sagen, der Store Manager brachte dann endlich den gewuenschten Erfolg, fuer jede Platte nur den Internetpreis. Geschlagene 45 Minuten hat das gedauert und das Wetter war immer noch nicht besser.

Gut, dann eben noch mal einen Bummel durch die 3. Strasse, ein wenig dem Nikotin entsagen und hoffen, dass ich doch noch meine Ration Sonnenstrahlen bekomme. Nichts! Entnervt den Bus nach Downtown geentert und dann ab nach Hause, Festplatten einbauen, Betriebssystem installieren und PC im Netzwerk einbinden. Nach dem ich den umfangreichen Verpackungsmuell entsorgt hatte und Waltraut mit dem neuen Innenleben aufgemotzt habe, kam gleich die zweite Ernuechterung des Tages. Waltraut fand die Platten nicht und war auch nicht bereit die vorhandenen CD bzw. DVD Laufwerke zu erkennen. Ein Blick ins BIOS lies meine Vorahnung real werden. Der amerikanische Zoll hat ganze Arbeit geleistet und das Motherboard zerstoert. Ubriegens in Downtown waren es satte 33 Grad und strahlender Sonnenschein. Scheiss Tag!

Advertisements

0 Responses to “Scheiss Tage”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Pick Up

September 2008
M D M D F S S
« Aug   Okt »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Monthly

Kategorien

Top-Beiträge

Rauchen frei im Blog!
    follow me on Twitter

    %d Bloggern gefällt das: