Was hier so waechst

Jeder, der sich etwas mit Zimmerpflanzen auseinander setzt, kennt das Problem. Einer ist es zu schattig, die Adere vertraegt im Winter die Heizungsluft nicht, der Dritten ist es sowieso zu kuehl. Besonders der Ficus Benjamina macht einem immer Probleme. Er wird guenstig auf dem Fischmarkt angeboten, laubt im Herbst, oder bei geoeffnetem Fenster unwahrscheinlich viel und ueberlebt kaum den naechsten Winter. Dann sieht er merkwuerdig aus, so mit seinen kahlen Aesten. Wie ein Wuestenbaum kurz vor der Regenzeit.

Hier ist das anders, diese Dinger stehen im Schatten, dazu noch draussen, geniessen die leichte Briese vom Pazifik und erfreuen sich an ihrem dichten Blaetterwald. Eigentlich sind es hier keine Zimmerpflanzen, ich wuerde sie unter die Kategorie „kleine Baueme“ verbuchen, ungefaehr 4 Meter hoch. Kein welkes Blatt zusehen und die dunkelgruenen Blaetter werden an den Spitzen der Aeste durch die hellgruene Belaubung wunderbar ergaenzt. Sie wachsen hier einfach wie Unkraut in Deutschland.

Advertisements

0 Responses to “Was hier so waechst”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Pick Up

Juli 2008
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Monthly

Kategorien

Top-Beiträge

Rauchen frei im Blog!
    follow me on Twitter

    %d Bloggern gefällt das: