Untergekommen

Die erste Nacht im Hostel, neues Land und neue Sitten. Fast alles wie in Europa. Die Betten etwas zu kurz und zu weich, aber noch im Bereich, das zu aktzeptieren.

Schnell wir klar, dass der Etwas zu kurze Betten, nur 190 cm...Zentrale Punkt in diesem Hostel der Pool ist und sich alle Gebäude darum herum aufbauen. Internetarea, Musicbox, Popcornmaschine, Kaffeeautomat, alles in Sichtweite des Pools. Wie in den USA üblich, „free Whireless“. Überhaupt begeistert mich das free Whireless, es ist nicht nur in allen größen öffentlichen Platzen zu finden, nein, jedes Restaurant, jede Bar und jedes Cafe hat es einfach. Eigentlich fungiert die Area rund um dem Pool zu einer Art Office. Gestartet wird bei heißen Themperaturen schon Morgens um 6, Ende ist dann nach Mitternacht. Eigentlich ist es eine Arbeitsweise, die keiner langen Gewöhnungszeit bedarf. Lapptop raus, anschalten und die Wartezeit des Hochfahrens mit einigen Bahnen im Pool überbrücken, abtrocknen, mobile Phone daneben legen und Achenbecher organisieren, loslegen. Nur die etwas laute Musikbox nervt nach einiger Zeit. Viel Konzentration ist da nicht drin, zumal der oft gewählte Musikgeschmack nicht mit meinem koressponiert. Aber Klima und vor allem Sonnenschein machen kleine Unzulänglichkeiten schnell wieder weg. Zumal riesigen Getränkeautomaten, mit ausreichend Coke & Pepsi sowieso entschädigen. Pool by NightNie weiter als 20 m zum frischem, gut gegühltem schwarzem Saft. Das free Popcorn ist je nach Tagesform der Angestellten mal salzig oder süß. Der free Coffe interessiert mich eh nicht und die free Cakes sind eindeutig zu süß. Ansonstens ist hier viel mit free angesagt, free Whireless, free Breakfast (Kaffee oder Tee, dazu Blaubeermuffins, eklig süß), free Champange (entpuppt sich als Kopfschmerzsekt der übersüßten Sorte) und das free Dinner ist dann eine Auswahl von trockenem Reis, fritierten Kartoffelstäbchen, welche unter Pommes bekannt sind, aber nicht die Qualität haben, irgenwelchen Nachos mit einer klebrigen, undefinierbaren Soße und fritierten Reisbällchen. So wir mir scheint haben alle Amerikaner ein Vorliebe fürs Firttierte, egal was….

Advertisements

0 Responses to “Untergekommen”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Pick Up

Juni 2008
M D M D F S S
    Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Monthly

Kategorien

Top-Beiträge

Rauchen frei im Blog!
    follow me on Twitter

    %d Bloggern gefällt das: